Untersaaten in Ackerbohnen,
Soja und Lupinen

Untersaaten in Leguminosen

Untersaaten in Leguminosen sind besonders wertvoll, da sie Nährstoffe speichert, welche die Hauptfrucht nicht benötigt. Dadurch wird die Leguminose zu einem sehr wertvollen Fruchtfolgeglied. Gleichzeitig kann dadurch der Unkrautdruck und Krankheitsdruck positiv beeinflusst. werden. Als Untersaatkomponenten eigenen sich v.a. Gräser sehr gut, da sie eine langsame Jugendentwicklung haben und gut Schattenverträglich sind. 

Vorteile von Untersaaten in Leguminosen:

  • Nährstoffspeicherung und Schutz vor Auswaschung
  • Erhöhung der biologischen Aktivität
  • Humusaufbau
  • Schutz vor Erosion
  • Auflockerung enger Fruchtfolgen
  • Bodenbedeckung nach der Ernte

Mischungsempfehlungen

Untersaaten in der Ackerbohne
Als Untersaaten in Ackerbohnen werden in der Regel folgende Mischungen verwendet:

– M2 Plus
– M2 mit Spitzwegerich

– M2 mit Lieschgras
– 2030 Kräuterweide

–> Weiter zu den Mischungen

Untersaaten im Soja
In Soja wird meist je nach Gebiet und Aussaattermin die M2 mit Spitzwegerich oder die M2 mit Lieschgras verwendet.

– M2 mit Spitzwegerich
– M2 mit Lieschgras

–> Weiter zu den Mischungen

Beratung

Beratung
Ingmar Prohaska
+43 650/678 0550
ingmar.prohaska@humusbewegung.at

Nähere Infos zur HUMUS Bewegung bzw. über uns hier…

Büro
Yasmin Müllner, Sonja Meister

+43 2863 / 58109 office@humusbewegung.at

Büroöffnungszeiten
Mo 8-16 Uhr
Di, Mi, Do, Fr 8-12 Uhr

 

Beratung
Ingmar Prohaska +43 650 / 678 0550
ingmar.prohaska@humusbewegung.at

Hubert Stark +43 664 / 4885803
hubert.stark@humusbewegung.at

Veranstaltungsorganisation
Andreas Karl-Barth +43 650 / 4008386
andreas.karl-barth@humusbewegung.at

Weiter zum Team der HUMUS Bewegung

Newsletter
Möchten Sie sich zum Newsletter anmelden oder abmelden?

Möchten Sie uns eine Nachricht hinterlassen?

4 + 9 =

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner